Sind klassische Teppiche Definitions- oder Geschmackssache?

Sind klassische Teppiche Definitions- oder Geschmackssache?

Wenn Sie gefragt werden: „Was sind klassische Teppiche für Sie?“ – Was antworten Sie dann? Orientteppiche, Perserteppiche, Kelims, Indische Teppiche, Nepal Teppiche, Seidenteppiche, Nomadenteppiche?

Oder verstehen Sie darunter Teppiche, die nie aus der Mode kommen, die seit Jahrzehnten, gar Jahrhunderten aufgrund ihrer Muster, Motive, Herstellungsverfahren, Materialien oder Länderherkunft zu den beliebtesten Teppichen auf dem Markt gehören?

Gar nicht so einfach, hier eine allgemeingültige Antwort zu finden, denn klassische Teppiche sind nur bedingt Definitionssache, überwiegend bestimmt jedoch die zeitlose Erscheinung die klassischen Teppichmodelle. Das grenzt sie auch von modernen Designerteppichen ab, die sich an Trends oder ganz bestimmten Vorlieben und Kunsteinflüssen orientieren.

Klassische Teppiche sind immer auch Geschmackssache und sie lassen sich nicht auf eine bestimmte Klientel reduzieren, wie wir in diesem Beitrag noch sehen werden.

Orientteppiche als Inbegriff für klassische Teppiche

Wenn es um klassische Teppiche geht, stehen die Orientteppiche an erster Stelle. Das beruht eindeutig auf der Tradition und der Wertigkeit dieser Teppiche. Orientteppiche werden nach ihrer Herkunftsregion bzw. dem Land, in dem sie traditionell gefertigt werden, untergliedert. Entsprechend zeigen sich auch die Muster und Fertigungsmethoden, wobei die Handarbeit (weben, knüpfen) hier im Vordergrund steht, ebenso wie die hohe Materialqualität, denn diese Teppiche sind aus hochwertiger Wolle oder Seide gefertigt. Teppichstil und Muster werden durch die Herkunftsregion bestimmt, weshalb sich Orientteppiche unterscheiden lassen in:

• Afghanische Teppiche
• Balutsch Teppiche
• Chinesische Teppiche
• Indische Teppiche
• Kaukasische Teppiche
• Marokkanische Teppiche
• Tibetanische Teppiche
• Turkmenische Teppiche
• Türkische Teppiche
• Pakistanische Teppiche
• Persische Teppiche

Im weiteren Sinne umfassen Orientteppiche auch Teppiche, die in europäischen Ländern, z.B. Frankreich, Spanien, England oder Irland, nach traditionellen orientalischen Mustervorlagen gefertigt sind. Die Kreuzfahrer brachten von ihren Orientreisen seit dem 11. Jahrhundert immer wieder Originale mit, von denen einige antike Exemplare auf Sammlerauktionen noch heute zu ergattern sind.

Beim Orientteppich ist anzumerken, dass er sowohl klassische wie moderne oder neu interpretierte Muster und Motive vorweisen kann. Trotzdem sind auch die modernen Vintage-Teppiche oder Orientteppiche mit neuen Mustern als klassische Teppiche einzuordnen.

Wie besondere Teppichmerkmale klassische Teppiche kennzeichnen

Bestimmte Merkmale von Teppichen sorgen ebenfalls dafür, dass ein Teppich zum Klassiker wird. So z.B. Florhöhe und Farbe wie beim berühmten Shaggy Teppich, der seit den 1970er Jahren ein echter Kultteppich ist und seine Blütezeit lange überdauert hat. Zwar sind die Farben nicht mehr ganz so grell wie in der Flower Power Zeit, aber der Zottelteppich findet sich nach wie vor in jedem Teppichsortiment.

Auch Muster, die unabhängig von Zeit und Raum bei den Kunden gut ankommen, können einen Teppich zu einem klassischen Favoriten machen. Der Streifenteppich in seinen vielfältigen Ausführungen ist dafür ebenso ein brillantes Beispiel wie der Kuhfleckenteppich oder der Zebrafellteppich.

Teppichmaterialien spielen eine wichtige Rolle, wenn es um klassische Teppiche geht. So gehören Schafwolle und Baumwolle zu den traditionellen Materialien für klassische Teppiche. Kunstfasern wie Polyester sind eine Errungenschaft des modernen Industriezeitalters, auch wenn klassische Teppiche heute durchaus aus ihnen gefertigt sein können.

Klassisch oder modern? Fließende Grenzen erlaubt

Strenge Grenzen werden heute weitestgehend in der Abgrenzung zu den Orientteppichen gezogen. Wer hier in der Suchmaschine klassische Teppiche eingibt, der erhält fast ausnahmslos Ergebnisse für Perserteppich und Co. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um moderne Vintage-Teppiche oder neu und frei interpretierte Orientmuster handelt, die Einordnung bezieht sich in erster Linie auf den Stil und Charme dieser Teppiche.

Jeder Einzelne entscheidet aber für sich selbst, ob ein Teppichmodell auf ihn klassisch oder modern wirkt. In Zeiten, in denen wir Stile nach unseren Wünschen mixen, in denen sich Klassik und Moderne wunderbar vereinen lassen, sind die Grenzen fließend geworden. Das Individuum und der eigene Geschmack definieren daher klassisch und modern unterschiedlich, im Allgemeinen lässt sich aber sagen, dass der klassische Teppich nach wie vor der Orientteppich ist, der mit einem gehobenen, wertigen und eleganten Stil verbunden wird.