Spielteppich für Kinder – Spiel, Spaß und Gemütlichkeit

Spielteppich für Kinder

Heutzutage gibt es kaum noch Kinderzimmer, in denen sich kein Spielteppich befindet: Sowohl für Jungs als auch für Mädchen gibt es passende Modelle, sei es mit einem Straßenmotiv, mit zauberhaften Feen oder auch mit einem anderen Aufdruck. Doch auch für Eltern lohnt es sich, über den Kauf eines Spielteppichs für ihren Sprössling nachzudenken: Einige Teppiche fördern durchaus den Lerneffekt bei den Kindern. Im Handel erhältlich sind dabei Teppiche in den verschiedensten Größen, sei es ein Bettvorleger oder auch die XXL-Variante.

guru-kinderteppich-kinderteppiche-kinderzimmer-spielteppich-spielteppiche-spielzimmer-teppich-teppiche-teppichguru-2

Spielteppiche für Kinder in den verschiedensten Ausführungen kaufen

Es gibt Spielteppiche für Kinder heutzutage in allen nur denkbaren Ausführungen, so dass sich ganz sicher für jeden Geschmack etwas Passendes findet. In erster Linie ist es natürlich wichtig, dass der Teppich zum Raum bzw. auch zum Kind passt und ihm gefällt. So entscheiden sich Kids unter anderem gerne für Teppiche mit Cowboy-, Piraten– oder Prinzessinnenmotiv. Gleichzeitig sind aber auch Klassiker, wie Spielteppiche mit Straßen- und Häusermotiven, auf denen sich hervorragend Spielzeugautos bewegen lassen, nach wie vor sehr populär.

Daher gilt: Am besten nehmen Sie Ihr Kind mit zum Kauf eines Spielteppichs und fragen es, was ihm am besten gefällt. Ein Aspekt, der allerdings noch deutlich wichtiger ist als die Optik, ist die Qualität: Nur wenn ein Teppich hochwertig verarbeitet ist, macht es Spaß, auf ihm zu spielen.

guru-kinderteppich-kinderteppiche-kinderzimmer-spielteppich-spielteppiche-spielzimmer-teppich-teppiche-teppichguru-3

So wichtig sind Qualität und Langlebigkeit bei Spielteppichen

Wie bei den meisten anderen Dingen für Kinder ist es auch bei Spielteppichen extrem wichtig, auf eine gute Qualität zu achten. Damit er möglichst lange hält und auch nach mehreren Jahren noch gepflegt aussieht, sollten Eltern auf eine entsprechend gute Materialauswahl achten. Experten empfehlen hier vor allem Modelle aus Flor, Moosgummi oder auch Wolle.

In diesem Zusammenhang ist es außerdem sinnvoll, zu betonen, dass ein Teppich möglichst pflegeleicht sein sollte, denn auch die Hygiene ist – gerade in Kinderzimmern – von großer Bedeutung. Zwischen den Materialien gibt es allerdings teilweise große Unterschiede, was die Reinigung angeht. Manche Spielteppiche sind schwieriger zu reinigen als andere. Weil bei Kindern hin und wieder mal etwas danebengeht und beispielsweise öfter mal die Limonade auf dem Teppich landen könnte, ist eine einfache Reinigung in jedem Fall von Vorteil. So muss man sich keine Sorgen machen, dass Flecken später nicht mehr entfernbar sind.

Übrigens: Es lässt sich kaum an der Optik beurteilen, ob ein Teppich hochwertig oder langlebig ist. Viel wichtiger ist, sich nach der Materialzusammensetzung zu erkunden. Nehmen Sie sich deshalb Zeit für einen Vergleich zwischen Modellen von verschiedenen Herstellern und lassen Sie sich im Zweifelsfall von einem Experten beraten.
So finden Sie ganz sicher ein Modell, das qualitativ hochwertig ist und Ihrem Kind ebenso gut gefällt.

guru-kinderteppich-kinderteppiche-kinderzimmer-spielteppich-spielteppiche-spielzimmer-teppich-teppiche-teppichguru-4

Öko-Zertifikate: Ein wichtiger Indikator für Verträglichkeit

Ein Spielteppich ist in erster Linie natürlich eine schöne Dekoration für ein Kinderzimmer. Gleichzeitig ist er jedoch auch funktionell: Zum Spielen auf dem Boden ist es deutlich angenehmer, wenn das Kind nicht auf hartem Laminat, sondern auf einem kuscheligen Teppich sitzt. Weil direkter Hautkontakt hier in der Regel unvermeidlich ist, sollten Eltern darauf achten, dass ein Spielteppich möglichst mit dem Öko-Zertifikat ausgestattet ist.
Leider ist es noch immer der Fall, dass zahleiche Hersteller von Spielteppichen Kaufinteressenten nur unzureichend über die Inhalts- und Produktionsstoffe ihrer Teppiche informieren. Dabei haben genau diese einen großen Einfluss auf die Verträglichkeit: Häufig kommen bei der Herstellung gesundheitsschädigende Stoffe wie Nickel, Lösungsmittel oder gar Formaldehyd zum Einsatz. Sie können nicht nur Allergien auslösen, sondern auch schwerere Erkrankungen begünstigen und sogar krebserregend sein.
Bislang gibt es zwar keine einheitlichen Richtlinien zum Thema Schadstoffen in Teppichen, allerdings ist es ein gutes Zeichen, wenn ein Spielteppich mit dem Bio-, TÜV- oder GS-Siegel ausgezeichnet ist und keine Weichmacher wie Phthalate enthält. Dann kann das Kind bedenkenlos darauf spielen und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Schadstoffe über die Atemwege in die Lunge oder auch an die Haut geraten.

guru-kinderteppich-kinderteppiche-kinderzimmer-spielteppich-spielteppiche-spielzimmer-teppich-teppiche-teppichguru-5

Was bei Form und Größe von Kinderteppichen zu beachten ist

Hinsichtlich der Größe und Form gibt es bei Spielteppichen für Kindern heutzutage kaum noch Einschränkungen. Natürlich ist ein großflächiger Teppich in der Regel spannender für die Kids, da er mehr Spielmöglichkeiten bietet. Allerdings sollte er auch grundsätzlich in den Raum passen und nicht verrutschen. Sind Sie sich unsicher, welche Größe die richtige ist, ist es zu empfehlen, die zur Verfügung stehende Fläche vor dem Kauf auszumessen – so gehen Sie auf Nummer sicher und der Teppich passt später auch wirklich in den Raum.

Abschließend bleibt zu sagen: Auch wenn ein Spielteppich für Kinder oft nur bis zu einem bestimmten Alter nutzbar ist, werden Sie Ihrem Kind ganz sicher eine Freude damit machen. – denn auf einem weichen, kuscheligen Teppich spielt es sich gleich viel angenehmer. Achten Sie zudem noch auf eine passende Größe, eine hochwertige Qualität und Hautverträglichkeit, erhalten Sie damit eine gelungene und dekorative Ergänzung für jedes Kinderzimmer.